Bild Notfall-Rufnummern

Notfall

Klinisches Ethikkomitee

Die Qualität der Patientenversorgung hängt nicht nur von ärztlichem und pflegerischem Können bzw. Engagement ab, sondern wird auch beeinflusst durch moralische Einstellungen der Handelnden. Moralvorstellungen sind jedoch individuell verschieden, werden beeinflusst durch anderweitige Faktoren und Abhängigkeiten und bieten dadurch Konfliktpotential.
Das Klinische Ethikkomitee (KEK) leistet als unabhängiges Gremium einen Beitrag als Orientierungsrahmen für ethisch orientiertes, medizinisches Handeln im klinischen Alltag.
Verantwortung, Vertrauen, Respekt, Rücksicht und Mitgefühl gegenüber den uns anvertrauten Menschen sollen die Entscheidungen im Krankenhaus prägen.
Hierbei kommt dem Selbstbestimmungsrecht und der Würde des Patienten eine hohe Bedeutung zu.

( Auszug aus der Satzung des Klinischen Ethikkomitees) 

  

Aufgaben des Ethikkomitees:  

  • Ethikkonsil:
    Informationen zu medizinethischen Fragen und Hilfestellung bei der Klärung unterschiedlicher Standpunkte.
     
  • Ethische Fallbesprechung:
    Im Klinikalltag treffen im Rahmen der heutigen Hochleistungsmedizin und ihrer Möglichkeiten Menschen aus verschiedenen Berufsgruppen, Patienten und Angehörige mit unterschiedlichen Grundüberzeugungen und Wertvorstellungen aufeinander. Dabei kann es zu Differenzen in der Bewertung einzelner Handlungen kommen. Das Ethikkomitee bietet im Einzelfall die Besprechung ethischer Probleme in der Behandlung, Pflege und Versorgung von Patienten an. Unter fachkundiger Moderation kann zusammen mit Ärzten, Pflegenden und Angehörigen versucht werden, einen Konsens zu finden.
  • Leitlinien erarbeiten
  • Fortbildungen zu ethischen Fragen organisieren

Leitung

Jutta Schrezenmeier

Vorsitzende, Ethikberaterin, Fachkrankenschwester Zentrum für Intensivmedizin
E-Mail schreiben







Dr. Karsten Gnauert

Chefarzt
Frauenklinik


Sekretariat der Frauenklinik

weitere Infos über

Sekretariat der Frauenklinik

Tel.: 07361 55 1401
Fax: 07361 55 1403