Bild Notfall-Rufnummern

Notfall

Über uns

Patienteninformationen

Das Team

Wir bieten Ihnen ein weitreichendes und vielfältiges Angebot sowohl für die ambulante als auch für die stationäre Behandlung von Seniorinnen und Senioren. Dabei unterstützen wir unsere Patienten unter Einbeziehung von Körper, Geist, Seele und Umfeld ganzheitlich.
Wir stärken Ihre Fähigkeiten oder bauen sie neu auf.

Dabei erheben wir stets den Anspruch, die Würde und Selbstbestimmung des Patienten zu wahren und das Ziel, nämlich eine Erreichung größtmöglicher Selbstständigkeit und die Rückkehr nach Hause nicht aus den Augen zu verlieren.
„Rehabilitation vor Pflege“ – Als Patient und Angehörige haben Sie das Recht, diesen Grundsatz des Sozialgesetzbuches mit Leben zu füllen.
Ältere Patienten haben häufig mehrere gesundheitliche Probleme akuter oder chronischer Art gleichzeitig. Es gilt stets, die gesundheitliche Situation umfassend zu erfassen, die körperliche und psychische Dimension muss ebenso gewürdigt werden wie das persönliche und soziale Umfeld.
Die Behandlung erfolgt deshalb immer in einem multiprofessionellen Team. Und unsere hohe Spezialisierung beginnt bereits bei den Mitarbeitern:
Das therapeutische Team besteht im Einzelnen aus spezialisierten Ärzten, speziell weitergebildeten Pflegekräften, Arzt- und Pflegehelferinnen, Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden, Sozialpädagogen, Psychologen, Psychogerontologen und Seelsorgern. Nicht zu unterschätzen ist auch die Unterstützung durch die ehrenamtlichen Helfer.

Bitte bringen Sie für Ihren Aufenthalt folgende persönliche Gegenstände mit und kennzeichnen Sie diese bitte nach Möglichkeit mit dem Patientennamen:


• Nachtwäsche und ausreichend Wäsche zum wechseln
• Hausschuhe mit gutem Halt, wenn möglich mit rutschfester Sohle
• Bademantel oder Morgenmantel
• Handtücher und Waschlappen
• Zahnbürste und Zahnpasta bzw. Gebisspflegeprodukte und Prothesenschale
• Seife, Shampoo, Duschgel
• Haut- und Körperpflegeprodukte
• Nagelschere
• Kamm oder Bürste
• Rasierapparat oder Nassrasierutensilien
• Bequeme Freizeitkleidung
• Feste, gut sitzende Schuhe
• Brille und Hörgerät
• vorhandene Hilfsmittel, z.B. Gehstock oder Rollator
• Notfallpass, Allergiepass
• eine aktuelle Medikamentenübersicht
• evtl. vorhandene Behandlungsunterlagen


Sollten Sie etwas vergessen haben, helfen wir Ihnen gerne aus.


Was Sie besser zuhause lassen sollten:

bitte lassen Sie nach Möglichkeit größere Bargeldbeträge, Schmuck und Wertsachen besser zuhause. Wir bitten um Ihr Verständnis dafür, dass die Rehabilitationsmedizin Ostalb GmbH für den Verlust nicht aufkommen kann.

Für die fällige Zuzahlung (Ihre Eigenbeteiligung a 10.- Euro pro Tag) und eventuell Telefongebühren sollten Sie einen Geldbetrag oder eine EC-Karte am Ende Ihres Aufenthaltes bereithalten.


Anmeldung und Unterbringung:

Unsere Klinik ist bei allen Krankenkassen anerkannt.
Die Dauer der stationären Rehabilitation ist abhängig von den vorliegenden Krankheitsbildern; meist liegt sie zwischen 2 und 5 Wochen.
Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche frühzeitig mit, damit wir Ihre Unterbringung schnellstmöglich zu Ihrer Zufriedenheit gewährleisten können.
Sollte der Wunsch zur Unterbringung von Begleitpersonen bestehen, so möchten wir Ihnen die Unterstützung des Pflegehotels anbieten.

Rehabilitationsverfahren durch Renten- und Unfallversicherungen können nach vorheriger Absprache und nach Zustimmung des Trägers erfolgen.
Die stationäre Aufnahme und Behandlung als Selbstzahler ist selbstverständlich möglich.

Unsere Mitarbeiter koordinieren Ihren Aufnahmetermin in Abstimmung mit Ihren Wünschen und Vorstellungen in Absprache mit dem Kostenträger so zeitnah wie möglich.
Ihr Hausarzt wird von uns per Fax darüber informiert, dass Sie sich in unserer Obhut befinden. Wir werden uns bemühen, Ihre Behandlung mit ihm bestmöglich abzustimmen, denn er ist der Arzt, der Sie am besten kennt.

 

Aktivitäten während des Aufenthaltes:

  • Singen
  • Basteln
  • Patientenveranstaltungen wie Kegeln, 11-Meter-Schießen, Außenlaufgruppe, etc.
  • Backen
  • Spielenachmittag
  • Informationsveranstaltungen der Polizei:

- Sicherheitstipps der Polizei für zu Hause und unterwegs
- Fahreignung bis ins hohe Alter

  • Informationsveranstaltungen des Betreuungsvereins und der Betreuungsbehörde Ostalb:

- Die Zukunft in den Blick nehmen, Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen
- Wer handelt für mich, wenn ich nicht mehr kann?

Verantwortung für das Leben

Dieses Unternehmensleitbild gibt den Rahmen für die Entscheidungen im Unternehmen vor und ist somit eine Orientierungshilfe im täglichen Handeln für alle Mitarbeiter (6), es ist der Maßstab, an dem wir uns als Dienstleister messen lassen.

Für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rehabilitationsmedizin Ostalb GmbH bedeutet Verantwortung für das Leben - die Achtung vor dem Leben, vor der Würde und Grundrechten des Menschen. Am Anfang aller Hilfe steht diese Achtung. In der Rehabilitation ist eine Betrachtung der individuellen Bedürfnisse der Menschen unabdingbar. Unsere Mitarbeiter tragen Sorge für den körperlichen und geistigen Prozess der Rehabilitation, machen Mut, nehmen Befürchtungen und Ängste wahr und gehen respektvoll und professionell mit unseren Patienten um.


Die Zukunft gestalten und sichern

Unser Angebot an Dienstleistungen ist mehr als modernste Medizintechnik und beinhaltet hohe persönliche Fachkompetenz. Die Grundlage unseres Erfolgs ist das Wohl unserer Patienten und zufriedene Kooperationspartner. Wir nehmen neue Anforderungen und Entwicklungen in unserer Arbeit auf, um den Dienst am Patienten sinnvoll zu verbessern.

Die Rehabilitationsmedizin Ostalb GmbH ist ein selbständiges Unternehmen, das nach betriebswirtschaftlichen, nachhaltigen und ökologischen Gesichtspunkten geführt wird. Nur so kann es seinen gesellschaftlichen Nutzen erfüllen und die Aufgaben für den Ostalbkreis wahrnehmen.

Individualisierte, bedarfsgerechte Unterstützung

Wir unterstützen den Patienten darin, seine individuellen Rehabilitations-Ziele zu erkennen und zu erreichen und begleiten ihn auf diesem Weg.
Unsere Behandlung zielt darauf ab, die größtmögliche Souveränität für und mit dem Patienten zu schaffen. Positives schafft Positives, deshalb erreichen wir unsere Ziele mit Professionalität, Wertschätzung und Empathie.
Dies erreichen wir, indem wir kompetent rehabilitieren, die Grundlagen unseres Handelns regelmäßig aktualisieren und passgenau in weiterführende Versorgungsformen überleiten.


Qualität bestimmt unsere Leistung

Qualität bedeutet für uns:
• einen hilfsbereiten, sorgsamen und kompetenten Dienst am und für den Patienten
• zügige, fehlerfreie, möglichst unbürokratische Abläufe und zeitnahe Entscheidungen
• den Bedürfnissen und Erwartungen unserer Patienten zu entsprechen oder -besser noch -
sie zu übertreffen
• unsere Arbeit basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen (evidenzbasierte Medizin),
ergänzend beziehen wir den Wunsch des Patienten mit ein
•jeder einzelne Mitarbeiter trägt zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Qualität bei.
Verbesserungsvorschläge werden im Team reflektiert und von den Führungskräften
konstruktiv aufgenommen.


Qualitätsmanagement als Instrument der systematischen Verbesserung

Wir setzen auf ein aktives Qualitätsmanagementsystem – den Führungsgrundsätzen entsprechend, das verschiedene Instrumente der Qualitätsverbesserung vorsieht, die den Entwicklungsprozess vorantreiben.
Dazu gehören:

• Kritische Selbstanalyse zur weiteren Optimierung von Prozessen
• die Definition von Qualitätszielen
• die kontinuierliche Beobachtung von Qualitätskennzahlen 

 

Mitarbeiterorientierung

Jeder einzelne Mitarbeiter leistet einen wertvollen Beitrag zum Erfolg unseres Unternehmens.
Es ist uns bewusst, dass nur zufriedene Mitarbeiter motivierte Mitarbeiter sind. In diesem Sinne bedienen wir uns einer lebendigen Kommunikation und wertschätzenden Konfliktkultur.


Gemeinsam erreichen wir mehr

Innerhalb der Klinik setzen wir auf eine berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit und die konsequente Abstimmung aller Behandlungsmaßnahmen.
Darüber kooperieren wir mit externen Partnern.
Jedes Teammitglied hat seine Kompetenzschwerpunkte und von jedem können wir etwas lernen.

 

 

(1) Sowohl im Bereich des Ostalb-Klinikums und der Wachkoma AktivPflege, als auch im Bereich der geriatrischen
Rehabilitation.
(2) Mit der Bezeichnung Patient ist eine geschlechtsneutrale Bezeichnung gemeint und schließt die weibliche Form ein.
(3) Dies gilt auch für das Rehabilitationsergebnis unter Beachtung der Teilhabeorientierung sowie der Erhalt bzw. der
Wiederherstellung einer größtmöglichen Selbstständigkeit der Patienten.
(4) Mit der Bezeichnung Mitarbeiter ist eine geschlechtsneutrale Bezeichnung gemeint und schließt die weibliche Form ein.
(5) Die ständige Verbesserung wird durch ein systematisiertes Qualitätsmanagement- und Risikomanagementsystem
unterstützt.
(6) Mitarbeiter meint eine geschlechtsneutrale Bezeichnung, auf getrennte Aufführung von Mitarbeiterinnen und
Mitarbeitern wird im folgenden Text zum Zwecke eines besseren Leseflusses verzichtet.

Leitbild >>